Kampfsportartikel

Auf unserem Kampfsport Portal findest du ein umfangreiches Sortiment an Kampfsportartikel für Taekwondo, Karate, Judo, Thaiboxen und viele weitere Sportarten. Für jeden Sportler stellen wir das passende Angebot vor und testen Produkte auf Qualität und Langlebigkeit.
Auf Kampfsport-Artikel.net stellen wir ebenso Kampfsportbekleidung und Kampfsportausrüstung führender Marken wie KWON oder DANRHO vor. Tipps und Trends stellen wir regelmäßig in unserem Blog vor, um dich auf dem Laufenden zu halten. Direkt zum Shop

KWON

KWON

Über 30 Jahre Erfahrung machen KWON zum führenden Anbieter im Kampfsport. Die beliebte Marke bietet für nahezu jede Sportart Kampfsportausrüstung an.

DANRHO

DANRHO

Die Kombination aus Tradition und moderner Produktentwicklung zeichnet die Produkt aus. Ob Einsteiger oder Fortgeschrittener, DANRHO bietet für jeden das Richtige.

K-TAC

K-TAC

Das Sortiment von K-TAC richtet sich an Berufsgruppen wie Sicherheitsdienste oder Polizisten. Hervorragende Qualität und Langlebigkeit zeichnen die Produkte aus.

Kampfsportbekleidung und Kampfsportausrüstung

Auf unserem Kampfsport Portal findest du viele Informationen zu Kampfsportartikel, sowie Tipps und Tricks rund um das Thema Kampfsportausrüstung. Mittlerweile bieten diverse Shops im Internet ihre Waren an. Um den Überblick zu bewahren, stellen wir Produkte, Marken und Sportarten vor. In unserem Blog findest du nützliche Tipps, Neuigkeiten aus der Szene, Produkttests und weitere Inhalte von Kampfsport-Artikel.net.
Zur Auswahl der richtigen Kampfsportartikel kannst du über unsere Startseite direkt in den Shop wechseln. Über unsere Marken-Kurzvorstellung führt der Weg zu den Produkten der Marken KWON, DANRHO und K-TAC. Die Kampfsportausrüstung einzelner Sporarten lässt sich über die Hauptnavigation ansteuern, in den Unterkategorien werden die Produktgruppen verlinkt. Besondere Produkte und Aktionen werden über die rechte Sidebar vorgestellt.

Kampfsportbekleidung

Zu den wichtigsten Ausrüstungsgegenständen im Kampfsport gehören Anzüge und Gürtel, fast in jeder Sportart müssen diese getragen werden. Sowohl im Training als auch im Wettkampf ist eine standesgemäße Kleidung Pflicht. Schuhe, Hosen und Shirts, sowie Handschuhe und Hoodys sind ebenso Bestandteil des Sortiment. Kampfsport wird nicht nur von Erwachsenen betrieben, daher kann in Onlineshops auch Kampfsportbekleidung für Kinder gekauft werden.
Neben den gemeinsamen Kleidungsstücken besitzt jede Kampfsportart ihre eigenen Utensilien und Accessoires. Während beim Aikido Schutzwesten und -gitter für den Kopf zwingend notwendig sind, reichen im Karate als waffenlose Kampftechnik Anzüge und Gürtel vollkommen aus. Gleiches gilt für Judo, das exotische Capoeira setzt auf weite Hosen, Zehensocken oder Ninja-Schuhe. Wie im Karate, werden auch im Ju-Jutsu Schienbein- und Handschützer für das Training benötigt. Einen ganz eigenen Kleidungsstil verkörpern Kung Fu Kämpfer. Statt Gürtel werden Schärper zur Fixierung der Anzüge umgebunden und die locker sitzenden Anzüge können auch durch kurze Hosen getauscht werden. Den großen Mix an Kampfsportarten kommen bei Freestyle-Kampfsporarten zum Einsatz.

Kampfsportausrüstung

Neben Kampfsportbekleidung werden in den verschiedenen Sportarten auch zusätzliche Ausrüstungsgegenstände benötigt. Vor allem fortgeschrittene Athleten setzen im Training, aber auch im Wettkampf auf Kampfsportausrüstung wie Softsticks im Capoeira oder Arnisstöcke im Aikido. Einsteiger sollten zu allererst die Grundtechniken beherrschen und sich in waffenlosen Kampfkünsten üben. Ansonsten ist die Gefahr zu hoch sich selbst oder seinen Trainingspartner zu verletzen. Um zu entscheiden, ob man für Schwert- oder Stocktechniken bereit ist, sollte man sich auf jeden Fall Rat von seinem Trainer oder erfahrenen Kampfsportlern einholen.
Abgesehen von Schwertern, Stöcken und weiteren Angriffsutensilien sollten auch Schutz- und Verteidigungsgegenstände zur Ausrüstung eines Kampfsportlers gehören. Schützer für einzelne Körperteile, zum Beispiel zum Schutz von Händen und Füßen, verhindern Blessuren und schwerere Verletzungen im Training. Auch Kampfwesten für den Oberkörper sind beliebte Schutzmaßnahmen.

Grundlegende Kampfsportausrüstung wie Matten oder Sandsäcke stellen die Basis für alle Trainingsräume. Als Breitensporler muss man sich darum allerdings nicht kümmern, da diese vom Verein oder der Sportgemeinschaft gestellt werden. Die oben beschriebene Kampfsportbekleidung reicht vollkommen aus. Zu guter Letzt können auch Trainingsgeräte in die Übungen integriert werden. Zum Beispiel Mitts oder Bo Stäbe eignen sich dafür.

AUS UNSEREM BLOG RSSRSS Feed   |   Zum Blog »

  • Die besten Karate Filme: Top 10
    Nachfolgend stelle ich die besten Karate Filme aller Zeiten vor - zumindest meiner Meinung nach. In einer Top 10 Liste werden die Filme vorgestellt und
    Veröffentlicht am September 14, 2011

Anzüge deiner Sportart

Marken